Veröffentlicht
23
.
08
.
2019

Wie sieht die Zukunft aus?

Viele Menschen interessieren sich für die Zukunft. Zukunftsforschung wird sogar als eine Wissenschaft betrieben. Menschen wollen wissen was auf sie zukommt. Zukunftsforscher versuchen u.a. folgende Fragen zu beantworten: Wie wird sich die Wirtschaft entwickeln? Welche Auswirkungen haben politische Entscheide auf die Gesellschaft? In welche Richtung entwickelt sich die Gesellschaft? Welchen Einfluss haben technologische Errungenschaften auf Politik und Gesellschaft? Wo könnten sich Unruhen oder Kriege entwickeln? Wie entwickelt sich das Wetter/Klima/Umwelt, etc. Antworten zu diesen Fragen können enorme Auswirkungen auf die Politik und Gesellschaft haben. Viele Menschen und Industrien versuchen die Zukunft vorauszusehen, um Profite zu erzielen. Ungewissheit erzeugt in vielen Menschen Angst. Um diese Angst oder Neugier zu lindern, werden auch Astrologen oder Hellseher befragt. Menschen haben auch viele persönliche Fragen über die Zukunft: Werde ich erfolgreich sein, genug haben,glücklich sein, den richten Partner finden, bestimmte Probleme lösen können, die richtige Arbeit finden, gesund werden oder bleiben, etc.?

Das Grundproblem der Menschheit

Römer 3:10-18  So steht es in der Schrift:"Keiner ist gerecht, auch nicht einer. (11)  Keiner hat Einsicht und fragt nach Gott.  (12)  Alle haben sie den rechten Weg verlassen und sind unbrauchbar geworden. Niemand ist da, der Gutes tut, kein Einziger."  (13)  "Ihre Kehle ist ein offenes Grab und mit ihrer Zunge formen sie Lügen." "Schlangengift verbirgt sich hinter ihren Lippen."  (14)  "Ihr Mund ist voller Flüche und Drohungen."  (15)  "Ihre Füße sind schnell, wenn es darum geht, Blut zu vergießen.  (16)  Sie hinterlassen Verwüstung und Elend,  (17) und was zum Frieden führt, kennen sie nicht."  (18) "Von Gottesfurcht wissen sie nichts."

Weil der Mensch durch und durch sündig (egoistisch) ist, produziert er Ungerechtigkeit, Krieg, Zerstörung, Krankheit und Tod. Eine Welt ohne Gott und ohne göttliche Moral, zerstört sich selbst. Der Mensch kommt aus eigener Kraft nicht aus diesem Teufelskreis heraus. Technologische Entwicklungen bringen zwar viele Erleichterungen, machen den Menschen aber auch viel effizienter im Bösen.

Prediger 1:2  Nichtig und flüchtig, sagte der Prediger, nichtig und flüchtig - alles ist nichtig.

Prediger 1:9  Was gewesen ist, wird wieder sein, was man getan hat, wird man wieder tun, und nichts ist wirklich neu unter der Sonne.

Die menschliche Existenz ohne Gott macht keinen Sinn und nimmt kein gutes Ende. Wenn Gott nicht eingegriffen hätte, würde das Böse sich immer wiederholt, bis nichts mehr da ist.

Die einzige Lösung

Jesaja 55:6-8  Sucht Jahwe, solange er sich finden lässt! Ruft ihn an, solange er euch nahe ist!  (7) Der Gottlose verlasse seinen Weg, der Schurke seine schlimmen Gedanken!Er kehre um zu Jahwe, damit er sich seiner erbarmt, zu unserem Gott, denn er ist im Verzeihen groß!  (8)  "Meine Gedanken sind nicht wie eure Gedanken, und eure Wege nicht wie meine Wege!", spricht Jahwe.

Johannes 14:6  Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Christus ist die einzige Lösung für die Menschheit. Christus gibt den Menschen ein neues Leben, eine neue Hoffnung und eine neue Zukunft. Jetzt ist der Moment gekommen, um Christus anzunehmen und gerettet zu werden. Rufe ihn noch heute an und empfange Vergebung, Erlösung, Hoffnung und neues Leben. Mit Jesus Christus dürfen wir gelassen in die Zukunft blicken und müssen keine Angst haben. Er kommt wieder und wird Gerechtigkeit und Friede schaffen.

Zurück zum Blog

Wir würden uns sehr freuen dich am Sonntag zu sehen!

Wo: Schützenstrasse 3,  unterste Etage

Wann: 10:00 jeden Sonntag

Wenn du Hilfe brauchst  kontaktiere uns!