Veröffentlicht
09
.
08
.
2019

Wie kann ich Angst überwinden?

 1Jo 4:18  Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus, denn die Furcht hat Pein. Wer sich aber fürchtet, ist nicht vollendet in der Liebe.

Viele Menschen werden von Ängsten getrieben und bestimmt. Angst vor dem Versagen, von Verlusten, von Arbeitslosigkeit, vom Urteil anderer Menschen oder generell von Menschen, von Krankheiten, vom Tod, von Gott, von Bestrafung, von anderen Religionen, von Einwanderung, von Unfällen, von der Finsternis, von der Einsamkeit, vom Missverstanden-werden, von Mangel, etc. Diese Ängste können den Menschen enorm quälen, und sogar psychische Störungen und physische Krankheiten verursachen.

Woher kommen eigentlich diese Ängste? In vielen Fällen sind sie auf negative Erfahrungen zurückzuführen. Menschen wurden als Kinder oder Teenager oder manchmal auch als Erwachsene negativ von anderen Menschen oder dem Umfeld geprägt. Diese negativen und zum Teil sehr schmerzhaften Erfahrungen, können verschiedene Ängste auslösen. Wenn diese Ängste nicht gelöst werden, kann es wie erwähnt, zu Angsterkrankungen, Phobien oder anderen neurologische Störungen kommen. In schwerwiegenden Fällen, wo ein Mensch handlungsunfähig wird, ist es sicherlich gut professionelle Hilfe zu beanspruchen.

Eine andere mögliche Quelle der Angst kann aber auch auf okkulte Erfahrungen oder Praktiken, bewusst oder unbewusst, zurückgeführt werden. Satan versucht auch den Menschen durch Ängste zu binden und zu quälen.

Die Bibel gibt uns sehr guten und auch kostenlosen Rat, wie wir viele Ängste überwinden und auch, wenn dies zutreffen sollte, von der Macht Satans befreit werden können. Die Antwort zum Sieg über Angst liegt im obigen Vers: Befreiung kommt durch Gottes Liebe. Angst kommt immer dann, wenn der Mensch sich von der Liebe Gottes entfernt hat. Die Abwesenheit von Liebe bedeutet die Anwesenheit von Angst, aber Anwesenheit von Liebe, bedeutet die Abwesenheit von Angst.

Gottes Liebe befreit und schenk tiefen Frieden. Der Mensch kann sich nur in der Liebe Gottes nachhaltig weiterentwickeln. Durch die Liebe Gottes kann jede Angst und jede Belastung überwunden werden. Gottes Liebe überwindet und treibt die Furcht aus. Wie sieht die Liebe Gottes aus, und wie kann sie empfangen und erlebt werden?

  1. Gott ist Liebe. Gott liebt jeden Menschen. Jeder Menschen hat intrinsischer Wert, weil er von Gott erschaffen wurde.
  2. Weil Gott uns liebt, schenkt er uns komplette Vergebung durch Jesus Christus. Jesus Christus ist der Weg zu Gott und zur Liebe Gottes. Wer Jesus Christus in sein Herz aufnimmt, d.h. an seinen stellvertretenden Tod am Kreuz glaubt, wo Jesus Christus für die Sünden aller Menschen bestraft wurde, sie auf sich genommen hat, und dann nach 3 Tagen wieder auferstanden ist, wird nicht nur komplette Vergebung erfahren, sondern auch ewiges Leben mit Gott im Himmel erhalten.
  3. Weil Gott uns vergeben hat, sind wir jetzt auch bereit allen Menschen zu vergeben. Am Anfang mag das schwer fallen, es ist aber notwendig, damit die Liebe Gottes uns erfüllen und verändern kann.
  4. Je mehr wir uns mit Gottes Wort beschäftigen, und mit ihm durch das Gebet in Verbindung treten, desto grösser wird die Überzeugung seiner Liebe für uns in unserem Herzen wachsen, und desto mehr werden wir von Ängsten befreit werden, und in der Lage sein andere Menschen zu lieben.

 

Psa 23:4  Auch wenn ich wanderte im Tale des Todesschattens, fürchte ich nichts Übles, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich.
Psa 118:6  Jahwe ist für mich, ich werde mich nicht fürchten; was sollte der Mensch mir tun?
Röm 8:35-37  Was kann uns da noch von Christus und seiner Liebe trennen? Bedrückung? Angst? Verfolgung? Hunger? Kälte? Lebensgefahr? Das Schwert des Henkers?  (36) Es kann uns so ergehen, wie es in der Schrift heißt: "Weil wir zu dir gehören, sind wir vom Tod bedroht; man behandelt uns wie Schafe, die zum Schlachten bestimmt sind."  (37)  Aber durch den, der uns geliebt hat, ist uns in all dem ein überwältigender Sieg sicher.
Phi 4:13  Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus.
2Ko 3:5  Nicht dass wir von uns aus dazu fähig gewesen wären und uns selbst etwas zuschreiben könnten: Nein, unsere Befähigung kommt von Gott.
Zurück zum Blog

Wir würden uns sehr freuen dich am Sonntag zu sehen!

Wo: Schützenstrasse 3,  unterste Etage

Wann: 10:00 jeden Sonntag

Wenn du Hilfe brauchst  kontaktiere uns!